Social Media

ARCHIV 2011

Liveticker Glocknerman 2011

Hallo zusammen, Sascha und Claudia werden euch über die Ereignisse während dem Glocknerman 2011 informieren.

Bis zum Start dauert es noch ca. 25h. Ich freue mich auf den Startschuss und bin richtig motiviert den Glockerman zu bezwingen.

 

Lieber Gruss

Simon

02.06./13:26 Uhr

 

Wir sind gestartet, zuerst starteten die Fahrer in der Gruppe und nach ca. 20 Kilometern wurde der Start freigegeben.

Noch fahren alle Betreuerautos hinter einander, für uns etwas mühsam um Simon zu verpflegen.

Simon fühlt sich gut, ist motiviert und freut sich den Glocknerman zu bestreiten.

Im Moment besteht unser Betreuerteam nur aus 3 Mitgliedern, das wären: Sascha, als Teamchef, mein Papa, als Fahrer und ich.

Wenn ihr Simon eine Nachricht auf sein Handy senden möchtet, dann schreibt bitte euren Namen dazu, damit er weiss wer an ihn denkt, denn er hat ein anderes Handy ohne gepeicherte Kontakte bei sich.

Wir freuen uns, über jeden Eintrag ins Gästebuch, also meldet euch öfters.

Liebe Grüsse und bis bald :-)

 

15:50

Simon fährt in der ersten Gruppe und hält sich tapfer. In dieser Gruppe befinden sich auch Thomas Ratschob, der Landsmann Kevin Biehl und Eduard Fuchs.

Wir sind total perplex, wir haben das zwar erwartet, aber das der Beginn des Rennens so optimal wird, davon haben wir nur geträumt...

Wir sind mega happy, Simon in dieser Gruppe zu sehen!

Es ist sehr warm, es hat 25 Grad und Simon muss sich zwischendurch abkühlen, denn sie fahren ein recht gutes Tempo.

Wir hoffen, dass es so günstig weiter geht und diese Gruppe noch lange zusammenhält.

Wir drei haben immer noch alles im Griff und noch erkennen wir was Simon braucht, zu späterer Stunde wird das bestimmt anders sein...

Simons Eltern sind mittlerweile in Winklern angekommen und ruhen sich noch ein bisschen aus, bevor sie das Steuer übernehmen.

Hoffentlich hält unser Lautsprecher, am Beginn des Rennens ist er uns leider abgeflogen...

Drückt Simon weiter die Daumen, bis später...

18:00

Der Regen hat uns eingeholt… Es hat ziemlich heftig zu regnen begonnen auf dem Schaidasattel. Mittlerweile regnet es nur mehr wenig, doch der Himmel ist mit sehr dunklen Wolken verziert. Die Befürchtung, dass es auf dem Glockner schneien könnte steigt…

Simon geht es nach wie vor super, er kann gut mit der Gruppe mithalten, welche noch aus den gleichen Fahrern besteht.

Vielen Dank für eure vielen Nachrichten, Einträge und Anrufe, wir freuen uns wirklich sehr darüber!

Weiter so, Simon gib Gas!

Bis bald...

20:50

Echt fantastisch, schön von euch allen zu hören, macht weiter so…

Langsam wird es dunkel, doch es hat zu regnen aufgehört. Simon wurde etwas kalt, so ganz durchnässt, doch zum Glück konnten wir einen kurzen Kleiderwechsel durchführen, da die Gruppe ein kurzes Päuschen einlegte. Licht montiert, Beine massiert, eingecremt, Brille gewechselt – die Nacht kann beginnen…

Noch wenige Kilometer und die nächste Motivation wartet auf Simon. Wir werden bald seine Eltern aus den Federn schmeissen und sie herzlich in Winklern begrüssen.

Wir freuen uns auf euch! Mein Papa darf sich in der Zwischenzeit ein kleines Schläfchen gönnen, bis wir ihn morgen fit und munter wieder in Winklern abholen.

Simon ist unglaublich, er fährt in einem gleichmässigen Rhythmus und zeigt keine Schwäche, er ist noch total fit und fühlt sich immer noch gut.

Leider ist er nicht mehr so fleissig am Essen wie zu Beginn des Rennens, doch wir versuchen den Menüplan strikt einzuhalten und müssen ihn ab und zu zwingen zu essen, aber Sascha ist das schon gewöhnt ;-)…

Wir sind riessig stolz auf unseren Fahrer und freuen uns diese Stunden mit ihm erleben zu dürfen…

Simon, du bist klasse, heute beweist du was in dir steckt, dran bleiben…

3.6./2.45

Alle am Schlafen oder was? Mann, habt ihr ein schönes Leben:-) Aber auch wir können uns nicht beklagen. Simi ist nach wir vor sehr pflegeleicht. Trinkt, issst und gibt mächtig Gas. Vor Mitternacht kurze Magenprobleme, doch die gehören in der Zwischenzeit auch bereits der Vergangenheit an. Boh, der het doch än Magu wie äs Schwingi, mal ehrli! Zwischendurch ist uns einmal kurz der Atem gestockt, er hat sich zusammen mit Ratschob von seinen zwei anderen Mitgefährten abgesetzt, doch mittlerweile sind sie wieder zu viert unterwegs. Wirklich eine tolle Gruppe, die sich gegenseitig unterstützt, anspornt aber sicher auch mal ein paar Dummheiten erzählt. Für die ist wahrscheinlich in erster Linie Simi zuständig. Vor wenigen Minuten haben wir den ersten Anstieg zum Glockner in Angriff genommen. Ein hartes, sehr hartes Stück arbeitet. Doch Simi freut auf die Herausforderung und das ist definitiv ein sehr gutes Zeichen. So Leute, ich hoffe ihr seid ausgeschlafen wenn ihr das liest und fit um Simi noch ein bisschen anzuspornen. Wir sind weiterhin guter Dinge...

08:20

Einen wunderschönen guten Morgen!

Wir hoffen ihr habt besser geschlafen als wir. Die erste Runde über den Glockner haben wir hinter uns, es war eine ziemlich schnelle Runde, ca. 8 Stunden waren sie unterwegs.

Kevin verlor leider den Anschluss an die Spitzengruppe, nun sind sie nur mehr zu dritt.

Es macht richtig Spass den Dreien zuzusehen, die harmonieren super zusammen.

Bei der zweiten Runde sind wir nun mit zwei Begleitfahrzeugen unterwegs, das wird auch bis zum Ende des Rennens so bleiben.

Simon musste etwas aufgeputscht werden, er hatte mit dem Schlaf zu kämpfen, doch mittlerweile macht er wieder einen sehr guten Eindruck!

Gerade sind wir aus dem Felbertauerntunnel gekommen, Simon durften wir während dieser 6 Kilometer im Auto mitnehmen.

Unglaublich ihn so zu sehen, er sieht wirklich noch gut aus, wenn man bedenkt, dass er schon seit 21 Stunden auf dem Velo hockt. Echt krass, unvorstellbar, was er durchmachen muss…

Simon bestreitet sein bestes Rennen bis jetzt, dranbleiben und durchhalten, wir sind total begeistert…

11:35

Hallo wir sind es wieder…

Wir befinden uns in der Kehre 5 vom Glockner, noch 12 muss Simon bezwingen, er kämpft, es ist verdammt hart, doch nun muss er die Zähne zusammen beissen und diesen Aufstieg bewältigen. Im Moment befindet er sich auf Position 2, Thomas ist vorgefahren, und Eduard befindet sich knapp hinter uns… Irgendwann musste es kommen, dass sich das Feld teilt, nun heisst es dranbleiben und die Lücke nicht grösser werden lassen. Doch Simon schlägt sich tapfer, er kämpft, beisst und wird es schaffen. Wir sind überzeugt, dass er stärker ist als der Glockner! Also Leute, ruft uns an, sendet Nachrichten, Simon freut sich auf euch!

Simon, weiter so, denk an deine harten Trainingseinheiten, denk an die Stunden die du für diesen Tag schon gelitten hast, du wirst es schaffen, du wirst dein Ziel erreichen!

 

14:30

Der Glockner bezwungen…

Wir haben es geschafft, 2 Runden über den Grossglockner hat Simon überstanden, unglaublicherweise waren sie 10 min schneller als in der 1. Runde.

Die Abfahrt haben Thomas und Simon wieder gemeinsam bestritten.

Eduard konnte in Winklern wieder aufschliessen und nun sind sie wieder zu dritt unterwegs, was auch von Vorteil sein kann.

Im Moment ist es nicht mehr so einfach, Simon mit dem Richtigen zu versorgen, kaum haben wir etwas vorbereitet, will er unerwarteter Weise etwas ganz anderes, aber das liegt wohl daran, dass auch uns der Schlaf versucht zu bezwingen. Bei Simon gibt es immer wieder Phasen, wo ihn der Schlaf einholen möchte, doch er wehrt sich tapfer dagegen und kann noch gut mit den anderen mithalten und wir hoffen sehr, dass das noch lange so bleiben wird.

Wir starten das letzte Drittel und freuen uns mega über den aktuellen Stand des Rennens.

Jetzt muss Simon kämpfen, jetzt kann er seinen Stieggi-grind durchsetzen ;-)…

Zeig was in dir steckt!

17:20

Wenn wir Pech haben, wird das unser letzter Eintrag, unsere Kühlbox ist umgefallen und hat unser Stromumwandlungsgerät ausser Gefecht gesetzt, das bedeutet, wenn ihr nichts mehr von uns hört, muss das nicht heissen, das Simon nicht mehr im Rennen ist…

Nun sind wir gut 70 Kilometer nach Winklern, Simon hält sich tapfer, es geht ihm mal besser, mal schlechter… Nun beginnen wieder Steigungen und wir hoffen Simon wird den Anschluss nicht verlieren, doch so wie wir sehen, bezwingt er den Berg immer noch wie eine Gemse ;-)… Super, genial, mach weiter so und wir werden ein unglaubliches Resultat nach Hause fahren…

Obwohl er immer wieder darüber nachdenkt ein Nickerchen einzulegen, lässt er sich von seinen Mitstreitern nicht abhängen, er kämpft, tritt ins Pedal, als hätte er noch nie etwas anderes getan…

Wir sind überwältigt von seiner Leistung und mega stolz Teil seines Teams sein zu dürfen.

Vielen Dank Simon für dieses aufregende und geniale Erlebnis!

Jetzt kann dich nichts mehr aufhalten…

23:17

Nun wird unser Live-Ticker von extern bearbeitet.

Simon konnte sich in den letzten 10 Minuten von der Spitzengruppe absetzen und fährt in einem unglaublichen Tempo die Steigung hoch! 

Alles wird auf eine Karte gesetzt - jetzt oder nie!!

Nur mehr 80km bis zum Ziel und wir glauben fest daran, daß Simon es schaffen kann!! Er macht einen topmotivierten Eindruck und hat sein großes Ziel vor Augen!! Weiter so, GAS geben und Daumen drücken - wir glauben fest an Dich - du schaffst es!! 

 

00:44

Der absolute WAHNSINN - Simon fährt als wäre er gerade gestartet! Er hält das Tempo konsequent durch. Er zeigt keine Schwächen und fährt ein unglaubliches Rennen! Er weiß genau was er tut! Wir sind überzeugt, daß er den Titel holt. Doch weiterhin brauchen wir eure Unterstützung! Drückt weiter die Daumen und denkt ganz fest an Simon. Nur durch eure Hilfe ist das möglich! Mit deiner bisherigen Leistung hast du uns schon überwältigt - du bist unser Held!